Wie wird die Entwässerungsgebühr erhoben?

Entwässerungsgebühr,

wird nicht wie die Schmutzwassergebühr nach der bezogenen Frischwassermenge berechnet. (das heißt 1 cbm Frischwasser = 1 cbmAbwasser).
Die Niederschlagswassergebühr/ Entwässerungsgebühr macht sich an den sogenannten abflusswirksamen Flächen fest – also bebauten und befestigten Flächen, von denen aus Niederschlagswasser nicht ins Erdreich versickern kann, sondern dem öffentlichen Kanalnetz zugeführt werden muss.
Befestigte Flächen, wie beispielsweise eine Terrasse ohne Ablauf, die aber zum Garten hin geneigt ist und von der das Niederschlagswasser im Garten versickern kann, gelten nicht als abflusswirksam und werden daher nicht berechnet.
Die Niederschlagswassergebühr oder auch Niederschlagsberechnet sich nach der an die Kanalisation angeschlossenen, bebauten, befestigten abflusswirksamen Fläche in Quadratmeter.

Entwässerungsgebühren von verschiedenen Städten

Ingenieurbür Mischke - www.ingenieur-mischke.de - Entwässerungsgebühr

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen auf den Permanentlink.