Von welchen Flächen darf das Niederschlagswasser stammen ?

Eine Dachfläche ist nichtmetallisch, wenn sie zum überwiegenden Teil aus nichtmetallischen Materialien wie z.B. Ziegeln oder Dachpappe besteht. Verblechungen und Dachrinnen bleiben unberücksichtigt. Das Niederschlagswasser von Aluminium- und Edelstahldächern sowie beschichteten Metalldächern kann ebenfalls erlaubnisfrei versickertwerden, Niederschlagswasser von Blei-, Kupfer- und Zinkdächern nur bis zu einer Fläche von 50 m²(Bagatellgrenze).
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen auf den Permanentlink.