2. April 2019

ESF – geförderte Vorhaben

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz hhp Berlin

Die Fachplaner-Ausbildung bei hhp Berlin dauert drei Wochen und umfasst einen hohen Praxisanteil. Neben drei Workshops, in denen die Teilnehmer die rechtlichen und ingenieurtechnischen Grundlagen kennenlernen und gemeinsam Brandschutzkonzepte erarbeiten, erstellen sie einen eigenen Brandschutznachweis in Form einer Hausarbeit. Dieser wird im Rahmen der dritten Ausbildungswoche individuell ausgewertet. Des Weiteren beinhaltet der Lehrgang eine Exkursion zu einer Feuerwache, ein Feuerlöscher-Training sowie Brandschutzbegehungen von Sonderbauten.

Lehrveranstaltung konzipiert. In ihrem Rahmen sind 128 Unterrichtseinheiten (64 UE pro Modul) mit jeweils 45 Minuten entsprechend der beschriebenen Inhalte sowie die einmalige Abschlussprüfung, bestehend aus einer Klausur und einer mündlichen Prüfung, enthalten.

Energieeffizienz-Experten

Nach der Ausbildung zum Energieberater EE200 wird man als Energieeffizienz-Experte der Dena gelistet und profitiert von den Förderprogrammen „Vor-Ort-Beratung“ (BAFA), „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude. Bei den Förderprogrammen des BMWi, des BAFA und der KfW fungiert die dena als Koordinierungsstelle. Die Inhalte der Weiterbildung richten sich nach den vorgegebenen Kriterien und Richtlinien des Weiterbildungskatalogs der dena.

168 Unterrichtseinheiten (UE) in Präsenz und 64 UE im E-Learning à 45 min Nach dena-Richtlinien entspricht dies den 200 UE zur Listung für Bafa- & KfW-Förderprogramme. Die Weiterbildung endet mit der Abschlussklausur und einer Projektpräsentation.